Telefonat: Putin informiert Assad über Russlands Gegenmaßnahmen nach Il-20-Tragödie

  24 September 2018    Gelesen: 457
Telefonat: Putin informiert Assad über Russlands Gegenmaßnahmen nach Il-20-Tragödie

Russlands Präsident Wladimir Putin hat mit seinem syrischen Amtskollegen Baschar al-Assad telefoniert und ihn über die russischen Gegenmaßnahmen nach der jüngsten Il-20-Tragödie in Kenntnis gesetzt. Dies teilte der Kreml-Pressedienst mit.

„Auf Initiative der syrischen Seite hat ein Telefongespräch zwischen dem russischen Präsidenten, Wladimir Putin, und dem syrischen Staatschef, Baschar al-Assad, stattgefunden (…) Russlands Präsident informierte über die Entscheidung, eine Reihe zusätzlicher Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit russischer Militärs in Syrien sowie Verstärkung des Flugabwehrsystems dieses Landes, darunter die Lieferung eines modernen S-300-Flugabwehrsystems an Syrien, umzusetzen“, lautet es in der offiziellen Mitteilung.

Die beiden Seiten äußerten demnach ihre Bereitschaft, weitere Bemühungen zur Erzielung einer langfristigen Normalisierung der Situation in Syrien sowie des Wiederaufbaus seiner Souveränität, Einheit und territorialen Integrität zu unternehmen. Dabei sollen die Ergebnisse des trilateralen Treffens der Garant-Länder des Astana-Prozesses in Teheran und des jüngsten russisch-türkischen Gipfels in Sotschi berücksichtigt werden.

Darüber hinaus wurden Fragen zur Förderung eines politischen Prozesses für Bildung und Beginn der Arbeit des Verfassungskomitees in Genf behandelt. Die beiden Seiten einigten sich auf weitere Kontakte auf unterschiedlichen Ebenen.

Syriens Präsident, Baschar al-Assad, hat erneut sein tiefes Beileid wegen des Todes von 15 russischen Militärs bekundet, die sich an Bord der am 17. September abgeschossenen Il-20 befunden hatten.

sputniknews


Tags: