Türkei verkauft Schiffe an Kanada

  12 Oktober 2018    Gelesen: 406
Türkei verkauft Schiffe an Kanada

In Kanada ist das „Arbeitsforum Türkei-Kanada“ veranstaltet worden.

Das Arbeitsforum im Handelszentrum in Toronto, wurde vom Arbeitsforum Türkei-Kanada und der Handelskammer Ontario gemeinsam veranstaltet. Der Botschafter der Türkei in Ottowa, Selcuk Ünal wies in seiner Rede, darauf hin, dass das bilaterale Handelsvolumen 4,2 Milliarden Dollar erreicht hat. Im Handel zwischen der Türkei und Kanada werde es zu neuen Überraschungen kommen. Im Rahmen der 2013 Vision, die von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bekannt gegeben wurde, würden infrastrukturelle Investitionen ununterbrochen fortgesetzt. Botschafter Ünal lud kanadische Firmen zu Investitionen in der Türkei ein.  

Botschafter Ünal gab auch Informationen über das humanitäre Hilfsprogramm und die humanitären Hilfen der Türkei.

Der Präsident der Handelskammer Ontario, Rocco Rossi sagte, die Türkei habe einen besonderen Platz. Er äußerte sich erfreut über die Freundschaft mit der Türkei und den Türken. Die türkische Diaspora könne, mit ihrer Bildung, Sprache und Kultur, eine Brücke zu anderen Kulturen bilden. Rossi wies auf die diplomatischen Vertreter im Konferenzsaal hin und sagte dies sei ein Beweis dafür. Die Türkei sei seit tausenden von Jahren eine Brücke zwischen Ost und West. Die Türkei sei die Bildung von Banden mit Afrika, Asien und Europa.  

Das Forum wurde von circa 100 türkischen und kanadischen Unternehmern verfolgt. Der Handelsattaché der Türkei in Toronto, Mehmet Ekizoglu gab Informationen über den jüngsten Stand der türkischen Wirtschaft.

Nach dem Forum erklärte Ünal, dass acht türkische Unternehmen, seit 2014 Schiffe an Kanada, im Werte von 250 Millionen Dollar verkauft haben.


Tags: