"Nützliche Idioten", die dem pro-armenischen Petras Austrevicius gehorchen

  18 Oktober 2018    Gelesen: 580
"Nützliche Idioten", die dem pro-armenischen Petras Austrevicius gehorchen

Vorbereitende Diskussionen fanden im Rahmen der folgenden Sitzung des Menschenrechtsausschusses des Europäischen Parlaments (EP) zum Entwurf des Jahresberichts über Menschenrechte und Demokratie in der Welt 2017 statt.

Der Autor des Berichts ist der Abgeordnete Petras Austrevicius, litauischer Parlamentsabgeordneter, der sich durch seine stets voreingenommene Haltung gegenüber Aserbaidschan auszeichnet.

Petras Austrevicius wurde vom ehemaligen Botschafter Litauens in Ungarn Renato Yushka unterstützt. Renatas Juska hat sich mit skandalösen Aufnahmen seiner drei Telefongespräche (insgesamt vier Teile) eingeprägt, die am 8. Juli 2013 auf YouTube veröffentlicht wurden. Er sprach mit anderen litauischen Botschaftern über den Berg-Karabach-Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan. In seinem Gespräch brachte Petras seine Unterstützung für die Lösung des Konflikts zugunsten Armeniens zum Ausdruck und fügte hinzu, dass die Armenier in Bezug auf das Christentum solidarisch unterstützt werden sollten.

Das Open Society European Policy Institute veröffentlichte die Liste der MdEP, die die Interessen der SOROS-Stiftung im Europäischen Parlament vertreten können. Die Kumqualt Consulting Agency bereitete den Bericht gemäß der Umfrage des Open Society European Policy Institute vor. Die Liste umfasst Petras Austrevisius, der von der SOROS-Stiftung unterstützt wird und für seine anti-Aserbaidschanische Position bekannt ist, sowie die anderen Abgeordneten - Eleni Theocharous, Frank Engel, Andrey Kovatcev, Charles Tannock, Johannes Cornelis van Baalen, Ana Gomes, Maritje Shaake illegale Besuche in der besetzten Region Berg-Karabach.

Während der Diskussionen hielt Petras Austrevisius als Autor des Berichts eine Rede. Er versucht absichtlich, das Dokument gegen Aserbaidschan zu manipulieren. Er stellt fest, dass das Dokument die Tradition beenden kann, sich nicht direkt auf ein bestimmtes Land zu beziehen. Im Folgenden wird die Frage der Benennung eines Landes oder einer Region mit den Schattenberichterstattern des Dokuments erörtert.

Es wäre etwas schwieriger, sie [Arif Mammadov und Emin Huseynov] als "nützliche Idioten" zu bezeichnen, weil diese Menschen mit ihrer bolschewistischen Mentalität bewusst und zielgerichtet mit Kreisen zusammenarbeiten, die ihrem Land und Volk feind sind und ihre Befehle erfüllen. Ihr Verhalten ähnelt dem Verhalten der Bolschewiki, die leicht mit den Deutschen kollaborierten und sich nicht um den Tod russischer Soldaten auf dem Schlachtfeld sorgten. Arif Mammadov und Emin Huseynov waren wie die Bolschewiki wirklich deprimiert, als die Aserbaidschaner den Sieg in den Aprilkämpfen von 2016 feierten.

Angesichts der oben genannten Faktoren wird deutlich, warum Arif Mammadov und Emin Huseynov während der oben genannten Debatten "besonderen Enthusiasmus" zeigten. Diese marginalisierten Menschen, die moralisch, politisch und finanziell gescheitert sind, stehen bereit, mit Soros und seiner Marionette Petras zusammenzuarbeiten, um ihre heimtückischen Ziele zu erreichen.

Die Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union entwickelt sich dynamisch. Das im Juli 2018 zwischen Aserbaidschan und der EU unterzeichnete Partnerschaftsprioritätspapier, die eindeutige Unterstützung der Union für die territoriale Integrität und Souveränität Aserbaidschans und die bei der Umsetzung des Projekts Trans Adriatic Pipeline (TAP) erzielten Fortschritte scheinen einigen Kräften zu stören. In diesem Fall beginnen Politiker, die für ihre antieuropäische Politik im Europäischen Parlament bekannt sind, und ihre "Marionetten" sofort mit ihrer Arbeit.


Tags: