Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen besucht Bundeswehrangehörige in Mongolei

  20 Oktober 2018    Gelesen: 321
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen besucht Bundeswehrangehörige in Mongolei

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat ihre Reise nach Asien und Australien am Samstag mit politischen Gesprächen in der Mongolei begonnen. Nach Gesprächen mit ihrem Amtskollegen Nyamaa Enkhbold traf von der Leyen in Ulan Bator auch mit Vizepremier Ulziisakhan Enkhtuvshin zusammen. Bei ihrer eintägigen Visite besuchte die Ministerin auch rund 40 Bundeswehrangehörige, die mongolische Soldaten für ihren Einsatz in Afghanistan ausbilden.

Die Bundeswehr und die mongolischen Streitkräfte kooperieren nicht nur in Afghanistan, sondern auch bei UN-Friedensmissionen und Ausbildungsprogrammen. Am Sonntag fliegt die CDU-Politikerin nach China weiter, wo am Montag politische Gespräche in der zentralen Militärkommission unter anderen mit ihrem chinesischen Kollegen, General Wei Fenghe, geplant sind. Auch will Ursula von der Leyen eine Rede an der Verteidigungsuniversität halten und ein Ausbildungszentrum für Chinas UN-Einsätze besuchen. (dpa)


Tags: