Worin die Su-57 den F-22 und F-35 überlegen ist – Chefkonstrukteur

  10 November 2018    Gelesen: 202
Worin die Su-57 den F-22 und F-35 überlegen ist – Chefkonstrukteur

Der Generalkonstrukteur des russischen Flugzeugunternehmens „Suchoi“, Michail Strelez, hat in einem Interview mit dem TV-Sender „Swesda“ erläutert, in welchen Aspekten seiner Ansicht nach das Su-57-Mehrkampfflugzeug die US-amerikanische F-22 Raptor und die F-35 übertrifft.

Die Su-57 sei ursprünglich als ein Mehrzweckkampfflugzeug entwickelt worden und könne daher sowohl Luft- als auch Bodenziele effektiv vernichten, während die Jagdflugzeuge F-22 und F-35 nur bestimmte Aufgaben effektiv lösen könnten, sagte Strelez. Der russische Jet sei also der F-22 in seinen Möglichkeiten bei Schlägen gegen Bodenziele überlegen und übertreffe die F-35 bei den Luftkämpfen.

„Das Flugzeug F-22 wurde von Anfang an als ein Luftüberlegenheitsjäger entwickelt", so Strelez. „Erst später begriffen die Amerikaner, dass es grundsätzlich falsch war, ein Flugzeug zu entwickeln, das lediglich mit Luft-Luft-Raketen ausgerüstet ist. Dann versuchten sie, die luftgestützte Luft-Boden-Munition in die bestehende Konfiguration einzubauen". Die Anordnung der Fächer habe die Unterbringung größerer Munition jedoch nicht erlaubt, so Strelez weiter. 

Die speziell zur Vernichtung von Bodenzielen entwickelte F-35 sei in puncto Durchgangsverhalten und Manövrierfähigkeit sowohl der Su-57 als auch den russischen Jagdflugzeugen der vierten Generation unterlegen, betonte er.

Strelez verwies unter anderem auf das Verhältnis der Last, die das Flugzeug aufnehmen kann, zu seinem Gewicht. Je größer dieses Verhältnis sei, desto höher sei die Qualität eines Flugzeuges, betonte er. Dasselbe gelte für den Umfang und Gewicht der Waffen, die eine Maschine in den Innenräumen tragen könne. „Zu betonen ist, dass eine Su-57 bei diesem Kennwert keine Analoga unter den Flugzeugen der fünften Generation hat", sagte er.

sputniknews


Tags: