„Nicht nur Gutartiges“: Thüringens CDU-Chef gibt Erkrankung bekannt

  14 Januar 2019    Gelesen: 634
„Nicht nur Gutartiges“: Thüringens CDU-Chef gibt Erkrankung bekannt

Der CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2019 in Thüringen, Mike Mohring, hat via Facebook offenbart, dass er schon seit einigen Monaten, vermutlich wegen einer Krebserkrankung, medizinisch behandelt wird. Der Nachricht folgte eine Welle von fraktionsübergreifenden Mitgefühlsbekundungen von deutschen Bundestagsabgeordneten.

Demnach fanden Ärzte bei einer Operation im Herbst „nicht nur Gutartiges“. Allerdings machte Mohring in seinem Video auf Facebook keine präzisen Angaben zur Art der Krankheit.

Er versicherte, dass die erste Hälfte der Behandlung gut verlaufen sei und dass er sie gut vertragen habe.

„Aber man sieht eben die äußerlichen Wirkungen. Mein Arzt ist sozusagen mein Friseur“, sagte Mohring in Bezug auf die Mütze, die er im Video trägt.

Die Genesungsprognosen sind laut Mohring ziemlich gut, man brauche aber Zeit und Kraft dafür.

Der Politiker bedankte sich bei seiner Familie, Freunden und politischen Mitstreitern für ihre Unterstützung und bat die Öffentlichkeit um „pietätvolle Rücksichtnahme und Verständnis“.

„Ich wünsche Mike Mohring gute Besserung und dann Heilung. Er ist, bei allen politischen Differenzen, auf persönlicher Ebene ein sehr sympathischer Kollege. Glück auf!“ schrieb SPD-Bundestagsabgeordneter Karl Lauterbach.

„Gesundheit ist einfach das Wichtigste. Gute Besserung Mike Mohring“, wünschte Mario Mieruch, Bundestagsabgeordneter für die Blaue Partei.

​Laut Angaben der „Zeit“ hatte die Thüringer CDU Mohring Mitte Oktober zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im kommenden Herbst gewählt.

sputniknews


Tags: