Kramp-Karrenbauer verteidigt Vorstoß zur Migrationspolitik

  14 Januar 2019    Gelesen: 450
Kramp-Karrenbauer verteidigt Vorstoß zur Migrationspolitik

Die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer hat ihren Vorstoß zu einer erneuten Beschäftigung mit der Migrationspolitik verteidigt.

Es gehe dabei nicht um rückwärtsgewandte Debatten oder darum, sich in schrillen Forderungen zu übertreffen, sagte Kramp-Karrenbauer im ZDF. Im Februar wolle sich die Partei mit dem Alltag und der Praxis in diesem Bereich auseinandersetzen. Dann solle überprüft werden, was konkret verbessert werden könne. 

Die CDU-Spitze setzt heute ihre Klausur in Potsdam fort. Zunächst kommt das Präsidium der Partei zusammen, später der Vorstand. Wichtigstes Thema ist die Vorbereitung der Europawahl im Mai sowie mehrerer Landtagswahlen in Ostdeutschland im Herbst.

 

deutschlandfunk


Tags: