In Dubai aserbaidschanisches Geschäftshaus eröffnet

  16 Januar 2019    Gelesen: 558
 In Dubai aserbaidschanisches Geschäftshaus eröffnet

Es werden weitere entsprechende Maßnahmen getroffen, um die Marke “Made in Azerbaijan" sowie die Export- und Investitionsmöglichkeiten des Landes im Ausland zu fördern. Zu diesem Zweck hat Aserbaidschan ein weiteres Geschäftshaus diesmal in Dubai eröffnet.

AZERTAC zufolge fand am 15. Januar in der größten Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) am Persischen Golf und der Hauptstadt des Emirats Dubai die Eröffnungsveranstaltung des aserbaidschanischen Handelshauses statt. Die Eröffnung eines Geschäftshauses in Dubai ist darauf gezielt, die Marke “Made in Azerbaijan“ und den Export von aserbaidschanischen Produkten in den VAE zu fördern sowie den Verkauf aserbaidschanischer Waren in diesem Land zu organisieren.

Im Geschäftshaus wurde eine Ausstellung veranstaltet. Hier werden ca. 33 aserbaidschanische Unternehmen ständig mehr als 600 Produkte, darunter Obst und Gemüse, Trockenfrüchte, Nüsse, Tee, Konfitüre, Fruchtsäfte, Mineralwasser, Limonaden, Konserven, Pflanzenöl, Milch- und Milchprodukte, Süßwaren, Kosmetiken und so weiter ausstellen. Außerdem wird im Handelshaus ein Restaurant funktionieren, in dem aserbaidschanische Gerichte und Spezialitäten angeboten werden.

An der Eröffnungsveranstaltung nahm eine aserbaidschanische Delegation unter der Leitung des Wirtschaftsministers Schahin Mustafayev, Regierungsbeamten und Geschäftsleute von den VAE teil.

Nach den Reden besichtigten zur Eröffnungsfeier eingeladene Gäste das aserbaidschanische Handelshaus sowie die Ausstellung.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass das in den Vereinigten Arabischen Emiraten eröffnete aserbaidschanische Geschäftshaus bereits das 7. Handelshaus unseres Landes im Ausland ist.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde zugleich das Büro der aserbaidschanischen Handelsvertretung eröffnet. Die aserbaidschanische Delegation um den Wirtschaftsminister Schahin Mustafayev sowie Vertreter der VAE lernten das Büro kennen.


Tags: