Ersatz für Khabib: UFC-Chef sucht neuen Gegner für McGregor

  11 Februar 2019    Gelesen: 695
  Ersatz für Khabib:  UFC-Chef sucht neuen Gegner für McGregor

Der Kampf zwischen den MMA-Stars Khabib Nurmagomedov und Conor McGregor ist immer noch in den Schlagzeilen. Wegen der Prügelei nach ihrem Fight muss vor allem der Sportler aus Russland eine längere Zeit pausieren. Der Präsident von Ultimate Fighting Championship, Dane White, sucht deshalb einen neuen Gegner für den Iren McGregor.

Dane White hat betont, dass die disziplinarbedingte Pause für Khabib sehr negativ sowohl für den UFC als auch für den Sportler selbst seien. Solch eine lange Abwesenheit von Kämpfen sei nicht gut.

„Sie können nicht so lange im Leerlauf sitzen, wenn Sie einen Titel haben. Geht einfach nicht. Wenn Nurmagomedov wirklich ein ganzes Jahr nicht ins Octagon gehen möchte, müssen wir uns etwas ausdenken. Vielleicht kann Conor McGregor mit Tony Ferguson oder mit jemand anderem kämpfen“, sagte White auf einer Pressekonferenz nach dem UFC 234-Turnier in Melbourne.

Die wahrscheinlichste Variante ist im Moment jedoch ein Fight zwischen McGregor und Donald „Cowboy“ Cerrone. „Ich will Conor McGregor und ich will den Titel. Der Cowboy ist zurück!“, sagte Cerrone vor Kurzem.

Laut Medienberichten soll White jedenfalls nichts dagegen haben. White, der McGregor gerne bereits im Sommer wieder im Octagon sehen würde, soll in diesem Zusammenhang erklärt haben:

„Sie wollen beide gegeneinander kämpfen, sie haben es beide verdient. Cowboy hat gegen jeden gekämpft, den wir ihm vorgesetzt haben. Auch Conor hat das getan. Wenn die beiden den Kampf wollen, bin ich dabei.“

Nurmagomedov hatte sich für den Angriff auf den Trainer McGregors nach dem Kampf mit dem Iren bei der UFC 229 eine neunmonatige Sperre eingehandelt.

Der 30-Jährige hat bislang alle seine Kämpfe gewonnen. Insgesamt hat der Fighter aus Russland 27 Siege und keine einzige Niederlage.

sputniknews


Tags: