Allianz bremst bei weiteren Aktienrückkäufen

  15 Februar 2019    Gelesen: 514
Allianz bremst bei weiteren Aktienrückkäufen

München (Reuters) - Allianz-Finanzvorstand Giulio Terzariol tritt bei weiteren Aktienrückkäufen des Versicherers auf die Bremse.

“Ich würde in diesem Jahr keinen weiteren Rückkauf erwarten”, sagte der Italiener der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag nach der Bilanzpressekonferenz in München. Den Rest des Mittelzuflusses nach Abzug von Dividenden habe die Allianz für kleinere Zukäufe reserviert - etwa eine Milliarde Euro. Der Versicherungsriese hatte am Donnerstagabend ein 1,5 Milliarden Euro schweres Rückkaufprogramm angekündigt, das bis zum Jahresende läuft. In den vergangenen beiden Jahren hatte er aber je drei Milliarden Euro in den Aufkauf eigener Aktien investiert.


Tags: