Gericht verschiebt Entscheidung über Homosexualität

  22 Februar 2019    Gelesen: 424
Gericht verschiebt Entscheidung über Homosexualität

Das Oberste Gericht in Kenia hat die für heute erwartete Entscheidung über eine Entkriminalisierung von Homosexualität verschoben.

Als Grund nannten die Richter unter anderem die Komplexität und Fülle des Materials. Die Urteilsverkündung wurde nun auf Ende Mai festgelegt. 

Homosexuellen-Organisationen hatten das Oberste Gericht vor drei Jahren angerufen. Sie fordern, zwei noch aus der Kolonialzeit stammende Paragraphen des Strafgesetzbuchs zu streichen, die Homosexualität mit bis zu 14 Jahren Haft ahnden. Die Entscheidung war mit Spannung erwartet worden, weil sie auch Auswirkungen auf weitere afrikanische Länder haben könnte, in denen es ähnliche Gesetze gibt.


Tags: