Großes Nato-Georgien-Manöver bei Tiflis gestartet

  18 März 2019    Gelesen: 363
Großes Nato-Georgien-Manöver bei Tiflis gestartet

In Georgien haben am Montag die Militärübungen der Nato-Mitgliedstaaten und deren Partner begonnen, wie das georgische Verteidigungsministerium mitteilte.

Das Manöver NATO-GEO EXERCISE ist demnach vom 18. bis zum 29. März geplant. Die offizielle Eröffnungszeremonie hat Medienberichten zufolge bereits stattgefunden. Daran sollen sich circa 350 Militärs aus 24 Ländern beteiligen.

In Georgien erwarte man, dass der Nato-Generalsekretär, Jens Stoltenberg, die Militärübungen beobachten wird.

Ziel des Manövers sei es, die Verträglichkeit der Streitkräfte der Nato und der Partnerländer zu erhöhen und die Möglichkeiten der Kontrolle der georgischen Streitkräfte zu verstärken.

Es ist bereits das zweite internationale Manöver in Georgien. Im Jahre 2016 sollen Militärs aus 15 Teilnehmerländern und der Allianzpartner teilgenommen haben.

Am diesjährigen Manöver nehmen laut dem Verteidigungsministerium des Landes auch internationale humanitäre Organisationen teil: das Internationale Komitee vom Roten Kreuz, die Hauptabteilung Friedenssicherungseinsätze und die Weltgesundheitsorganisation.

Die Zusammenarbeit zwischen Georgien und der Nato begann 1994, nachdem Georgien Mitglied des Programms „Partnerschaft für den Frieden“ wurde.

In Folge der „Rosenrevolution“ von 2004 intensivierten beide Seiten ihre Zusammenarbeit.

2008 wurden auf dem Nato-Gipfel in Bukarest Georgiens Chancen auf eine Mitgliedschaft im transatlantischen Bündnis bestätigt.

Während des Nato-Gipfels 2014 in Wales wurde ein Maßnahmenpaket gebilligt, das Georgiens Streben nach einer Mitgliedschaft in der Allianz unterstützt.

sputniknews


Tags: