Kabinett berät über weiteres Vorgehen

  19 März 2019    Gelesen: 276
Kabinett berät über weiteres Vorgehen

Nachdem Parlamentssprecher Bercow eine dritte Abstimmung im britischen Unterhaus über den Brexit-Plan ausgeschlossen hat, berät die Regierung in London über das weitere Vorgehen.

Brexit-Minister Barclay warb vor der Kabinettssitzung abermals für das vorgelegte Abkommen. Es sei weiterhin der beste Weg, den EU-Austritt zu erreichen, sagte der Minister der BBC. Werde der Vorschlag von Premierministerin May nicht angenommen, dann bestehe die Gefahr, dass es gar keinen Brexit geben werde.

Bundeskanzlerin Merkel sagte in Berlin, sie werde bis zur letzten Stunde kämpfen, dass es zu einem geordneten Austritt komme. Sie stellte jedoch auch klar, dass es ohne einen eindeutigen Fahrplan aus London keine Entscheidung der EU-Staaten über eine Verschiebung des Austrittsdatums geben könne. Ähnlich äußerte sich der belgische Außenminister Reynders. Am Donnerstag beraten die EU-Staaten auf einem Gipfel in Brüssel über das Thema.


Tags: