150 Passagiere nach Schiffsunglück vermisst

  17 April 2019    Gelesen: 354
150 Passagiere nach Schiffsunglück vermisst

In der Demokratischen Republik Kongo hat sich ein schweres Schiffsunglück mit möglicherweise vielen Toten ereignet.

Wie der Präsident des Landes, Tshisekedi, per Twitter mitteilte, gelten 150 Menschen als vermisst. Das Schiff war auf dem Kivu-See, der den Kongo von Ruanda trennt, gekentert. Zugleich kündigte Tshisekedi an, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Auf den Seen und Flüssen des zentralafrikanischen Staates kommt es immer wieder zu tödlichen Unglücken. Schiffe und Boote sind häufig völlig überladen, Sicherheitsregeln werden oft missachtet.


Tags: