OSZE-Überwachung endet ohne Zwischenfälle

  17 April 2019    Gelesen: 1062
  OSZE-Überwachung endet ohne Zwischenfälle

Die Überwachung des Waffenstillstandsabkommens an der aserbaidschanisch-armenischen Staatsgrenze in Richtung Aserbaidschans Gazak-Distrikt, die unter dem Mandat eines persönlichen Vertreters des amtierenden OSZE-Vorsitzenden am 17. April stattfand, endete ohne Zwischenfälle, sagte das aserbaidschanische Verteidigungsministerium.

Die Feldassistenten des persönlichen Vertreters Ghenadie Petrica und Martin Schuster führten die Überwachung aus dem Gebiet Aserbaidschans durch.


Tags: