Erstmals großangelegte Malaria-Impfkampagne

  23 April 2019    Gelesen: 383
Erstmals großangelegte Malaria-Impfkampagne

Im Rahmen eines Pilotversuchs sollen bis 2022 jedes Jahr rund 360.000 Kleinkinder in Malawi, Ghana und Kenia gegen die Krankheit immunisiert werden. Die Impfung habe das Potenzial, das Leben von Zehntausenden Kindern zu retten, erklärte die zuständige Koordinatorin des Malaria-Impfprogramms der Weltgesundheitsorganisation WHO. 

Der Impfstoff mit dem Namen „RTS,S“ wirkt gegen den in Afrika weit verbreiteten Malaria-Erreger Plasmodium falciparum – allerdings nur teilweise: in der bisher größten klinischen Studie mit rund 15.000 Kindern hatte der Wirkstoff rund 40 Prozent der Erkrankungen und etwa ein Drittel der schweren Malaria-Fälle verhindert. Die Zielvorgabe der WHO liegt bei 80 Prozent. Experten hoffen, dass eine Kombination verschiedener Präventionsmittel helfen kann, die Krankheit einzudämmen. Auch die Nutzung von Moskitonetzen sei wichtig.


Tags: