„Neue IRA“ bittet um Entschuldigung für Tod von Journalistin

  23 April 2019    Gelesen: 441
„Neue IRA“ bittet um Entschuldigung für Tod von Journalistin

In Nordirland hat die militante Gruppe „Neue IRA“ zugegeben, Schuld am Tod der Journalistin Lyra McKee zu sein.

In einem in der Zeitung „The Irish News“ veröffentlichten Bekennerschreiben heißt es, die Frau sei tragischerweise getötet worden, als sie neben feindlichen Kräften gestanden habe. Man wolle sich bei ihrer Partnerin, der Familie und ihren Freunden aufrichtig entschuldigen. Der Brief wurde den Angaben zufolge durch ein anerkanntes Kennwort verifiziert.

McKee war am Donnerstagabend bei gewaltsamen Ausschreitungen in der Stadt Londonderry erschossen worden. Sie stand dabei in der Nähe von Polizeifahrzeugen. Die Polizei ermittelt wegen Mordes. Am Wochenende wurden zwei festgenommene junge Männer wieder auf freien Fuß gesetzt.


Tags: