Minderwertiges Öl aus Russland erreicht Polen

  24 April 2019    Gelesen: 542
Minderwertiges Öl aus Russland erreicht Polen

Öl von minderwertiger Qualität aus Russland hat laut dem Pressedienst des polnischen Ölkonzerns „Orlen“ Polen über Weißrussland erreicht. Der Pressedienst betonte, dass der Konzern über Informationen von der „Verschlechterung der Ölqualität in Adamowa Sastawa“ verfüge.

„Wir erwarten einen vollständigen Bericht zu dem Fall. Davon hängen auch die möglichen Schritte ab“, heißt es in der Mitteilung.

Der weißrussische Staatskonzern „Belneftechim“ hatte am Dienstag erklärt, dass Öl aus Russland mit erhöhtem Gehalt von chlororganischen Verbindungen auf dem Territorium der Europäischen Union und der Ukraine eingetroffen ist.

Das Problem mit der Qualität des Öls, das über den südlichen Strang der Pipeline „Druschba“ aus Russland nach Weißrussland gelangt, war in der vergangenen Woche entstanden. „Transneft“ bestätigte einen erhöhten Gehalt von Chloriden und kündigte die Ergreifung von Maßnahmen zur möglichst schnellen Lösung des Problems an.

Minsk hatte für den 23. April ein offizielles Treffen mit der russischen Seite erbeten und hofft auf eine mögliche Entschädigung für den Schaden, den die Ausrüstung der weißrussischen Ölraffinerien erlitten hat. Wie das russische Energieunternehmen erklärte, laufe der Öl-Export aus Russland im Ganzen routinemäßig ab.

sputniknews


Tags: