„Fachkräftemangel wird durch Rente mit 63 verstärkt“

  24 April 2019    Gelesen: 349
„Fachkräftemangel wird durch Rente mit 63 verstärkt“

Die Arbeitgeber warnen vor einer Verstärkung des Fachkräftemangels durch die abschlagsfreie Rente mit 63.

Der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Kampeter, sagte der Deutschen Presse-Agentur, allein in den vergangenen zwei Jahren seien rund eine Viertelmillion Fachkräfte pro Jahr vorzeitig in Rente gegangen. Dies seien deutlich mehr als von der Bundesregierung prognostiziert. Das sei eine schwere Hypothek nicht nur für die Rentenkasse, sondern auch für den Arbeitsmarkt, betonte Kampeter. 

Seit Juli 2014 kann man nach mindestens 45 Jahren Einzahlung in die Rentenkasse bereits ab 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen. Von dieser Regelung machten nach Zahlen der Deutschen Rentenversicherung in den vergangenen drei Jahren rund 735.000 Arbeitnehmer Gebrauch.


Tags: