Auch Auszubildende sollen künftig Mindestlohn bekommen

  13 Mai 2019    Gelesen: 1282
Auch Auszubildende sollen künftig Mindestlohn bekommen

Die Bundesregierung plant einem Medienbericht zufolge einen Mindestlohn für Auszubildende.

Nach Angaben der Funke Mediengruppe will das Kabinett einen Entwurf von Bildungsministerin Karliczek am Mittwoch auf den Weg bringen. Der Vorschlag der CDU-Politikerin sieht den Blättern zufolge vor, dass Auszubildende im ersten Jahr ab 2020 mindestens 515 Euro im Monat erhalten sollen. Bis 2023 soll der Betrag schrittweise auf 620 Euro steigen. Ausnahmen sollen möglich sein, wenn sich die Tarifparteien vertraglich auf eine niedrigere Vergütung verständigen.

 

Deutschlandfunk


Tags: