Im Vorfeld des Treffens mit Putin: Van der Bellen zeigt Verständnis für Russland

  15 Mai 2019    Gelesen: 451
  Im Vorfeld des Treffens mit Putin: Van der Bellen zeigt Verständnis für Russland

Österreichs Präsident Alexander Van der Bellen hat im Vorfeld seines heutigen Treffens mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin Verständnis für Russland gezeigt. Dazu äußerte er sich in einem ORF-Interview.

„Man muss etwas haben, was Russen und Österreicher gemeinsam haben, nämlich Geduld. Es bringt nichts zu erwarten, dass man in fünf Minuten sehr schwierige Probleme lösen kann“, sagte er wörtlich.

Zugleich übte Van der Bellen Kritik an den USA, wobei er betonte, dass unter „normaler Diplomatie“ zu verstehen sei, miteinander zu sprechen, sich in den anderen hineinversetzen zu können. Jedoch gebe es Länder, „die diesen Weg nicht verfolgen, und ich finde das nicht gut“.

Die Zusammenkunft des österreichischen Staatschefs mit seinem russischen Amtskollegen findet heute in Sotschi statt. Internationale Fragen, wie etwa die Themen Iran und China, stehen laut dem österreichischen Bundespräsidenten auf  der Agenda.

Danach werden die beiden Staatsoberhäupter am Dialogforum „Sotschi-Dialog“ teilnehmen.

sputniknews


Tags: