Ohne Atmosphäre: NASA-Forscher nehmen Exoplanet unter die Weltraumlupe

  21 Auqust 2019    Gelesen: 413
    Ohne Atmosphäre:   NASA-Forscher nehmen Exoplanet unter die Weltraumlupe

Die NASA-Forscher haben mit dem Weltraumteleskop „Spitzer” den Exoplaneten LHS 3844b untersucht, dessen Oberfläche manchen Gegenden des Mondes oder des Merkurs ähnelt.

Der Planet habe wahrscheinlich keine Atmosphäre und könnte mit demselben gekühlten vulkanischen Material bedeckt sein, das sich in den dunklen Bereichen der Mondoberfläche befindet und „Stute” genannt wird, heißt es auf der offiziellen Seite der US-Raumfahrtbehörde.

Der Planet LHS 3844b sei 48,6 Lichtjahre von der Erde entfernt und bewege sich beeindruckend schnell im Weltraum. Während unser Planet ein ganzes Jahr braucht, um die Sonne einmal zu umrunden, schafft der 2018 vom Nasa-Teleskop „Tess“ entdeckte Exoplanet den gleichen Weg bei seinem Stern in nur elf Stunden. Der Planet sei fast eineinhalb mal schwerer als die Erdeund rase um einen sogenannten Roten Zwerg – lichtschwache Sonnen, die etwa drei Viertel aller Sterne in der Milchstraße ausmachen.

Leben dürfte es auf LHS 3844b kaum geben. Das hat auch mit den großen Temperaturunterschieden auf dem Planeten zu tun – und damit, dass es auch keinen Ausgleich zwischen diesen Extremen zu geben scheint. Eine Atmosphäre existiert laut den Wissenschaftlern nicht. Der Himmelskörper sei also ein dunkler Felsbrocken, der von der einen Seite von der Sonne „geröstet” wird und dessen andere Seite immer direkt der Kälte des Alls ausgesetzt ist.

sputniknews


Tags: