Münchener Rück übertrifft trotz hoher Sturmschäden Gewinnziele

  07 November 2019    Gelesen: 525
Münchener Rück übertrifft trotz hoher Sturmschäden Gewinnziele

Frankfurt (Reuters) - Die Münchener Rück hat im dritten Quartal trotz hoher Schäden durch Wirbelstürme noch mehr verdient als bisher in Aussicht gestellt.

Unter dem Strich stand ein Gewinn von 865 Millionen Euro, wie der weltgrößte Rückversicherer am Donnerstag mitteilte. Das waren 79 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und 15 Millionen Euro mehr als der Konzern im Oktober in Aussicht gestellt hatte. “Wir erwarten nun, unsere ursprüngliche Gewinn- und Umsatzerwartung für das Gesamtjahr 2019 zu übertreffen”, sagte Finanzvorstand Christoph Jurecka.

Die Gesamtbelastung durch Großschäden belief sich im dritten Quartal auf 981 (Vorjahreszeitraum: 599) Millionen Euro. Hurrikan “Dorian” habe einen Schaden von 360 Millionen Euro verursacht, Taifun “Faxai” rund 380 Millionen Euro. Taifun “Hagibis” werde voraussichtlich noch schadenträchtiger sein. Diese Schäden würden im vierten Quartal ausgewiesen.


Tags: