"Wir sind in der Region zum Gespött geworden" - Ehemaliger armenischer Ministerpräsident

  15 Juni 2021    Gelesen: 299
    "Wir sind in der Region zum Gespött geworden"   - Ehemaliger armenischer Ministerpräsident

Der Vorsitzende der Freiheitlichen Partei Armeniens, der ehemalige Premierminister Hrant Bagratyan, beklagte die schwierige Lage in Armenien.

Wie AzVision berichtet, er sagte den lokalen Medien, dass die Armenier in der Region zum Gegenstand des Spotts geworden seien:

"Wir sind in der Region zum Gespött geworden", sagte er. Armenier sind eine Nation, die keinen Staat gegründet hat. Wir sind keine Nation mehr. 1993 befanden sich Aserbaidschan und Georgien in einer solchen Situation. Gott, gib diesem Volk Weisheit", sagte der ehemalige Premierminister.

Anzumerken ist, dass neben den wirtschaftlichen und sozialen Problemen in Armenien, das letztes Jahr im Zweiten Karabach-Krieg besiegt wurde, die politischen Spannungen einen Höhepunkt erreicht haben. In Armenien wird nach den bevorstehenden vorgezogenen Parlamentswahlen mit einem Bürgerkrieg gerechnet.


Tags: