Ein Jahr vergeht seit Armeniens Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Gandscha

  11 Oktober 2021    Gelesen: 318
  Ein Jahr vergeht seit Armeniens Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Gandscha

Ein Jahr ist seit einem weiteren Raketenangriff der armenischen Streitkräfte auf die aserbaidschanische Stadt Gandscha während des Zweiten Karabach-Krieges vergangen.

Am 11. Oktober 2020 gegen 02:00 Uhr wurde ein Mehrfamilienhaus in der Stadt Gandscha, der zweitgrößten Stadt Aserbaidschans, die weit vom Kriegsgebiet entfernt liegt, von der armenischen Armee schwer beschossen.

Bei einem armenischen Raketenangriff wurden 7 Menschen, darunter 3 Frauen, getötet, 34, darunter 16 Frauen und 6 Kinder, verletzt und mehr als 100 zivile Infrastruktureinrichtungen erheblich beschädigt.


Tags: