2 Jahre vergehen seit Befreiung der aserbaidschanischen Stadt Dschabrayil

  04 Oktober 2022    Gelesen: 228
  2 Jahre vergehen seit Befreiung der aserbaidschanischen Stadt Dschabrayil

Dieses Jahr markiert den zweiten Jahrestag seit der Befreiung der aserbaidschanischen Stadt Dschabrayil und mehrerer Dörfer des Distrikts von der 30-jährigen armenischen Besatzung, berichtet AzVision.az.

Infolge der schnellen Gegenoffensive der aserbaidschanischen Armee, die am 27. September als Reaktion auf eine weitere Provokation Armeniens begann, wurden die von den armenischen Streitkräften auf aserbaidschanischem Land errichteten Verteidigungs- und Befestigungslinien vollständig zerstört.

Am 4. Oktober 2020 kündigte Präsident Ilham Aliyev die Befreiung der Stadt Dschabrayil und mehrerer Dörfer des Distrikts von der Besatzung an. So wurden auch die Dörfer Karkhulu, Schukurbayli, Yuhari Maralyan, Charakan, Daschkesen, Horovlu, Mahmudlu, Dschafarabad und Dedschal von der glorreichen aserbaidschanischen Armee zurückerobert.

Während der 44-tägigen Militäroperationen besiegte Aserbaidschan die armenischen Streitkräfte und befreite die Bezirke Dschabrayil, Gubadli, Zangilan, Füzuli, einen Großteil des Bezirks Chodschavend und eine Reihe von Dörfern des Bezirks Latschin von der 30-jährigen armenischen Besatzung. Im Berichtszeitraum wurden 5 Städte, 4 Siedlungen, 286 Dörfer und zahlreiche strategische Höhen zurückerobert.

Am 8. November 2020 wurde nach 28-jähriger Sehnsucht die für das aserbaidschanische Volk sehr bedeutende Stadt Schuscha von der Besatzung befreit. Danach hatte Armenien keine andere Wahl, als die Kapitulationsurkunde zu unterzeichnen.

Am 10. November 2020 unterzeichneten die Leader Aserbaidschans, Russlands und Armeniens eine gemeinsame Waffenstillstandserklärung. In seiner Ansprache an das Volk stellte der Präsident von Aserbaidschan, Ilham Aliyev, fest, dass diese Erklärung eigentlich eine militärische Kapitulation Armeniens sei. Unter den Bedingungen der Kapitulation verließen die armenischen Besatzungstruppen den Bezirk Aghdam am 20. November, den Bezirk Kalbadschar am 25. November und den Bezirk Latschin am 1. Dezember 2020.

Derzeit sind in Karabach und Ost-Zangezur schnelle Wiederaufbau- und Restaurierungsaktivitäten im Gange.


Tags:


Newsticker