Waffenstillstand erneut verletzt

  31 Mai 2016    Gelesen: 882
Waffenstillstand erneut verletzt
Die bewaffneten armenischen Einheiten haben den Waffenstillstand an verschiedenen Richtungen der Front während des Tages insgesamt 33-mal verletzt. Das bestätigte der Pressedienst des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums.
Der Gegner habe Positionen der Aserbaidschanischen Armee aus verschiedenen Stellungen erneut beschossen.

Weiter heißt es, die bewaffneten armenischen Einheiten haben Stellungen der aserbaidschanischen Armee, die in den Dörfern Guschtschu Ayrim der Region Gazakh, Munjuglu der Provinz Tovuz, Göjarkh des Bezirks Terter, Kuropatkino der Region Khojavend, Garakhanbeyli und Horadiz des Rayons Fuzuli und auf namenlosen Höhen in den Rayons Goranboy, Khojavend und Fuzuli stationiert sind, unter Beschuß genommen

Tags: