Fernsehsender des russischen Verteidigungsministeriums nannte Sargsyan "faschist" - VIDEO

  20 November 2017    Gelesen: 1012
Fernsehsender des russischen Verteidigungsministeriums nannte Sargsyan "faschist" - VIDEO

Am 19. November kritisierte die Moderatorin in der Sendung "Prognosen mit Veronica Krascheninnikova" des offiziellen Fernsehsenders des russischen Verteidigungsministerium "Stern" Eriwan für die Unterzeichnung eines Abkommens über die Zusammenarbeit mit der Europäischen Union und verglich die Wahl der Regierung von Sargsyan mit dem politischen Kurs der ukrainischen Regierung.

Wie Azision.az unter Berufung auf Virtualaz.org berichtet, apellierte darüber hinaus die Autorin des Programms an die Quellen des armenischen Faschismus und sprach über die Rolle des faschistischen Garegin Nzhdeh, des Dieners von Hitlers Deutschland, der durch die Regierung von Serzh Sargsyan in die Liste der heiligen eingeführt wurde.

Es sei darauf hingewiesen, dass Nijde von der regierenden Republikanischen Partei zum religiösen Helden erklärt wurde.

Es wird erinnert, dass Garegin Nzhdeh, vor der Zusammenarbeit mit dem faschistischen Deutschland und dem Transkaukasus Abkommen, persönlich an der Zerstörung zahlreicher aserbaidschanischer Dörfer in Berg-Karabach beteiligt war.

Veronica Krašinnikova fand auch eine auffallende Ähnlichkeit zwischen dem Emblem der regierenden Republikanischen Partei Armeniens und dem Symbol der Nationalsozialistischen Arbeiterpartei.

Wir präsentieren ein Teil der Sendung des Fernsehsenders ‘’Ulduz‘‘:



Zaur Bandaliyev

Tags: