Pilot nach Durchsage über Jerusalem verhaftet

  15 Dezember 2017    Gelesen: 741
Pilot nach Durchsage über Jerusalem verhaftet
Der Pilot der teilstaatlichen jordanischen Fluggesellschaft "Royal Jordanien" , der derzeit viral in den sozialen Netzwerken gefeiert wird, weil er während eines Fluges von der jordanischen Hauptstadt Amman nach New York, Jerusalem als Hauptstadt Palästinas angekündigt hat, wurde in den USA verhaftet.
New York / TP - Yousef Dajah, der Kapitän der teilstaatlichen jordanischen Fluggesellschaft Royal Jordanien, ist nach der Landung im JFK-Flughafen in New York verhaftet worden. Zuvor hatte der Pilot während des Fluges von der jordanischen Hauptstadt Amman nach New York über Jerusalem in einer Durchsage die heilige Stadt als Hauptstadt Palästinas genannt. Die Passagiere des Flug RJ 216 hatten mit begeistertem Beifall reagiert und bereits während dem Flug nach New York über die sozialen Medien viral verbreitet.

Bei dem Vorfall der sich bereits am Dienstag ereignete, hatte der Kapitän der Royal Jordanian Airlines, Yousef Dajeh, die Passagiere während des Fluges von Amman nach New York in einer Durchsage darüber informiert, dass sie über "Jerusalem, der Hauptstadt von Palästina" auf dem Weg zu ihrem endgültigen Ziel fliegen werden.

"Wir werden jetzt über Palästina reisen und dann von Jerusalem, der Hauptstadt Palästinas, nach Norden in Richtung des internationalen Flughafens John F. Kennedy fliegen", teilte der Pilot während der Durchsage mit. Ein Video, dass die Durchsage des Kapitäns enthielt, wurde in sozialen Medien viral verbreitet und fand reges Interesse.

Laut einem Bericht des israelischen TV-Sender Channel Ten und türkischen Medienberichten, wurde der Kapitän nach der Landung auf dem JFK Airport in New York festgenommen und verhört.

Tags: