Russische Kriegsmarine kann Verbindungen von USA zu Außenwelt kappen – US-Medien

  20 Juni 2018    Gelesen: 1041
Russische Kriegsmarine kann Verbindungen von USA zu Außenwelt kappen – US-Medien

Russische spezielle Kriegsschiffe können Kommunikationsverbindungen unter Wasser abreißen, wie die US-Webseite „The Hill“ meldete.

Laut dem ehemaligen Mitarbeiter des US-Auslandsgeheimdienstes NSA und Cyber-Experten Kenneth Geers können russische U-Boote und Waffentaucher durch die Störung der kritischen Internet-Infrastruktur Chaos in der Welt schaffen, schrieb „The Hill“. Die US-Militärs würden sich wegen der steigenden Aktivitäten der russischen Kriegsmarine besorgt zeigen. Besonders alarmierend sei für amerikanische Experten der Fall des Schiffs Jantar gewesen, als sich das russische Kriegsschiff  langsam von der Ostküste der USA nach Kuba bewegt habe, wo sich in der Nähe des Marinestützpunktes Guantanamo Bay ein Unterwasserkabel befinde, so die Webseite.    

Dieses Kriegsschiff sowie U-Boote und Unterwasserdrohnen, die US-Experten als für Spionage und Sabotage ausgelegt bezeichnen, können fast jede Aufgabe erfüllen.

Die US-Experten hätten darauf verwiesen, auf die Unterwasserkabel würden 97 Prozent aller transkontinentalen elektronischen Kommunikationen entfallen, einschließlich aller persönlichen Mitteilungen sowie sensibler Daten zur nationalen Sicherheit und Finanztransaktionen. Diese Technologie sei sehr anfällig für physische Sabotage, deshalb könnte ein erfolgreicher Sabotageakt lähmende Auswirkungen für Wirtschaft und Sicherheit mit sich bringen, so „The Hill“.

Am 11. Juni hatte das US-Finanzministerium Sanktionen gegen das russische Unternehmen Divetechnoservices wegen der Beschaffung „einer Vielzahl von Unterwasserausrüstungen und Tauchsystemen“ verhängt.

sputniknews


Tags: