Russland hat im Mai knapp Drittel der US-Wertpapiere abgestoßen – US-Ministerium

  18 Juli 2018    Gelesen: 793
Russland hat im Mai knapp Drittel der US-Wertpapiere abgestoßen – US-Ministerium

Russland hat im Mai nach Informationen des US-Finanzministeriums seine Anlagen in US-Schatzpapieren mindestens um ein Drittel reduziert. Damit stehe Russland nicht mehr auf der Liste der größten ausländischen Besitzer von US-Staatsanleihen.

Nun besitze das Land US-Staatsanleihen im Wert von weniger als 30 Milliarden US-Dollar.

Im April 2018 hatte Russland Schatzpapiere des US-Finanzministeriums im Wert von 47,5 Milliarden Dollar verkauft und belegte somit den 22. Platz auf der Liste. Im März 2018 hatte Russland über amerikanische Staatsanleihen im Wert von 96,1 Milliarden US-Dollar verfügt.

Der Chef des Ausschusses für Informationspolitik im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), Alexej Puschkow, hatte im April den Verkauf der Wertpapiere kommentiert: „Russland verringert seine Finanzabhängigkeit von den USA: Im April hat es die Anlagen in Schatzpapieren der USA um 47,5 Milliarden reduziert, d.h. um knapp 50 Prozent. Eine logische Entscheidung.“

sputniknews


Tags: