Trump unterzeichnet US-Militäretat - Über 716.000.000.000 Dollar

  14 Auqust 2018    Gelesen: 1472
Trump unterzeichnet US-Militäretat - Über 716.000.000.000 Dollar

US-Präsident Trump hat die nach eigenen Worten "bedeutendste Investition" in das US-Militär abgesegnet. Auf mehr als 700 Milliarden Dollar beläuft sie sich. Allerdings soll Trump-Vorgänger Obama noch ausgabefreudiger gewesen sein.

 

US-Präsident Donald Trump hat den neuen Verteidigungshaushalt der Vereinigten Staaten im Umfang von 716 Milliarden Dollar (rund 635 Milliarden Euro) bewilligt. Dies sei "die bedeutendeste Investition in unser Militär und unsere Kämpfer in der modernen Geschichte", sagte Trump bei der Unterzeichnung des Gesetzes im Armee-Stützpunkt Fort Drum rund 400 Kilometer nordwestlich von New York.

Mit dem Geld sollen unter anderem ältere Panzer, Flugzeuge und Schiffe durch neue Modelle ersetzt werden. Die Truppenstärke soll um 15.600 Männer und Frauen vergrößert werden, die Gehälter der Armeeangehörigen sollen um 2,6 Prozent steigen.

Milliarden für das Militär
Kein Land der Erde gibt mehr Geld für Rüstung, Einsatz und Sold der eigenen Streitkräfte aus als die USA. Das von Trump unterzeichnete Gesetz trägt den Namen des US-Senators von Arizona, John McCain, der ein scharfer parteiinterner Kritiker des US-Präsidenten ist.

Zuletzt lag der Anteil der US-Verteidigungsausgaben der USA bei rund 3,5 Prozent der Wirtschaftsleistung. Deutschland kommt derzeit auf rund 1,24 Prozent.

Eine Steigerung der US-Militärausgaben ergibt sich Beobachtern zufolge durch den neuen Etat allerdings nur auf dem Papier. Wie das Zentrum für strategische und internationale Studien in Washington berechnete, fielen zum Beispiel die drei ersten Verteidigungsbudgets unter Trumps Vorgänger Barack Obama inflationsbereinigt höher aus.

n-tv


Tags: