Türkische Polizisten verlassen saudiarabisches Konsulat in Istanbul

  16 Oktober 2018    Gelesen: 529
Türkische Polizisten verlassen saudiarabisches Konsulat in Istanbul

Istanbul (Reuters) - Türkische Polizisten, die das Verschwinden des saudiarabischen Journalisten Dschamal Chaschoggi aufklären sollen, haben am frühen Dienstagmorgen das Konsulat des Königreichs in Istanbul wieder verlassen.

Türkischen Diplomatenkreisen zufolge sollten sie gemeinsam mit saudiarabischen Ermittlern die Vertretung durchsuchen, wo der regierungskritische Journalist am 2. Oktober zuletzt gesehen worden war. Die Beamten hatten das Gebäude am Vorabend betreten. Die Türkei beschuldigt Saudi-Arabien, Chaschoggi getötet und seine Leiche fortgeschafft zu haben. Die Regierung in Riad weist dies zurück.

Medienberichten zufolge steht Saudi-Arabien jedoch vor dem Eingeständnis, dass Chaschoggi bei einem schief gelaufenen Verhör ums Leben gekommen sei. Ein entsprechender Bericht sei in Arbeit, berichteten der US-Sender CNN und die “New York Times”. Darin dürfte einem der Insider zufolge erklärt werden, dass der Einsatz ohne Genehmigung erfolgt sei und dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen würden. US-Präsident Donald Trump hat seinen Außenminister Mike Pompeo nach Saudi-Arabien geschickt. Die Affäre hat die Beziehungen beider Länder schwer belastet.


Tags: