Putin legt in Singapur Grundstein des russischen Kulturzentrums

  13 November 2018    Gelesen: 608
Putin legt in Singapur Grundstein des russischen Kulturzentrums

In Singapur hat Russlands Präsident Wladimir Putin zusammen mit der Präsidentin Singapurs, Halima Jacob, im Rahmen eines Staatsbesuchs die Zeremonie der Grundsteinlegung einer russisch-orthodoxen Mariä-Entschlafens-Kirche und eines russischen Kulturzentrums in Singapur-Stadt begangen. Russlands Außenminister Lawrow stellte bei seiner Zeremonierede ein wachsendes Interesse der Singapurer an der russischen Kultur fest.

Das laufende Jahr ist ein gemeinsames Jubiläum für beide Länder: Vor fünfzig Jahren sind Russland und Singapur in diplomatischen Kontakt miteinander getreten.

Dies ist der erste Staatsbesuch des russischen Präsidenten im insularen Stadtstaat, bei dem er mit dem Premierminister Singapurs, Lee Hsien Loong, die Perspektiven der russisch-singapurischen Beziehungen besprechen und an gleich zwei internationalen Foren teilnehmen wird – am 33. ASEAN-Gipfeltreffen und am Ostasien-Summit EAS. Es wird mit der Unterzeichnung wirtschaftlicher Verträge im Wert von über einer Milliarde Dollar gerechnet.


Tags: