Beylagan: Präsident Ilham Aliyev weiht neu gebaute Automobilstraße ein

  13 Februar 2019    Gelesen: 1159
  Beylagan: Präsident Ilham Aliyev weiht neu gebaute Automobilstraße ein

Am Mittwoch, dem 13. Februar hat der aserbaidschanische Staatschef Ilham Aliyev im Rahmen seines Besuchs in der Beylagan Region die neu gebaute Automobilstraße Mingachevir-Station Mingachevir-Bahramtapa-Beylagan eingeweiht.

AZERTAC zufolge informierte der Vorstandsvorsitzende der Staatsagentur für Automobilstraßen Saleh Mammadov den Staatschef über technische Eigenschaften der Straße.

Er teilte mit, dass die Straße Mingachevir-Station Mingachevir-Bahramtapa-Beylagan sieben Siedlungen mit einer Einwohnerzahl von 26. 000 Menschen verbindet. Was die Baukosten anbelangt, sagte Saleh Mammadov, dass im Bau der Straße 14,6 Millionen Manat (ca. 7,3 Millionen Euro) investiert wurden.

Er gab dem Staatsoberhaupt Informationen, dass die Straße 20,5 Kilometer lang und 6 -14 Meter breit ist.

Während der Rekonstruktionsarbeiten wurden 3 Bushaltestellen gebaut, 78 Wegeschilder und Verkehrszeichen wurden installiert, außerdem wurden vier Brücken gründlich renoviert.

Präsident Ilham Aliyev wurde auch über den Wiederaufbau der Autobahn Kabirli- Eyvazalilar -Birinji Aschygly-Alinazarli der Region Beylagan informiert. Man teilte dem Staatschef mit, dass Straße der vierten Klasse 39,4 Kilometer und sechs Meter breit ist.

Anschließend durchschnitt symbolisch der Präsident das rote Band der Automobilstraße.


Tags: