Ziegler: „Unmenschliche Zustände“ in Flüchtlingslagern

  24 Mai 2019    Gelesen: 434
Ziegler: „Unmenschliche Zustände“ in Flüchtlingslagern

Der Schweizer Globalisierungskritiker Jean Ziegler hat die Zustände in griechischen Flüchtlingslagern als unmenschlich bezeichnet.

Diese Situation müsse beendet werden, sagte er laut einer Mitteilung der Organisation medico international. Ziegler ist auch Mitglied des beratenden Ausschusses des UNO-Menschenrechtsrates und hat ein Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos besucht. Angesichts der bevorstehenden Europawahlen forderte Ziegler, die Verantwortlichen für diese – Zitat „fürcherliche Abschreckungspolitik“ dringend abzuwählen. Die Lager in Griechenland seien hoffnungslos überbelegt.

 

Deutschlandfunk


Tags: