Die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Aserbaidschan im Energiesektor wurde erörtert

  12 Juni 2019    Gelesen: 582
 Die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Aserbaidschan im Energiesektor wurde erörtert

Ein Treffen mit der vom Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages, Thomas Oppermann, geleiteten Delegation fand im Energieministerium statt.

Nach Angaben des Ministeriums konzentrierte sich das Treffen auf die Beziehungen zwischen den beiden Ländern, die Energiezusammenarbeit und regionale Fragen.

Energieminister Parviz Shahbazov unterstrich das hohe Niveau der aserbaidschanisch-deutschen Zusammenarbeit und verwies auf die bestehenden Möglichkeiten zur Weiterentwicklung dieser Zusammenarbeit in vielen Bereichen, insbesondere im Energiesektor.

Im Mittelpunkt des Treffens standen die Rolle des südlichen Gaskorridors im Energiesektor als Projekt der deutschen Unternehmen sowie die Umsetzung des südlichen Gaskorridors, des Projekts für Energiesicherheit und Energiediversifizierung.

Thomas Opperman teilte seine Ansichten zur Position Aserbaidschans auf der internationalen Bühne und sagte, dass Aserbaidschan ein wichtiger Partner Europas bei der Diversifizierung der Energieversorgung ist.

Während des Gesprächs war die interparlamentarische Zusammenarbeit von großer Bedeutung für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen und für den Gedankenaustausch über die Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Deutschland in anderen Bereichen.


Tags: