Stellvertretender Ministerpräsident: Aserbaidschan unterhält enge Beziehungen zur Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen

  25 Juni 2019    Gelesen: 829
  Stellvertretender Ministerpräsident:  Aserbaidschan unterhält enge Beziehungen zur Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen

„Aserbaidschan unterhält enge Beziehungen zur Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO). Die Entwicklung der Landwirtschaft steht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der aserbaidschanischen Regierung“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident von Aserbaidschan, Ali Ahmadov, beim Treffen mit dem stellvertretenden Vertreter der FAO für Europa und Zentralasien, Nabil Gangi, in Baku.

Der stellvertretende Ministerpräsident erklärte, Aserbaidschan könne seine Ernährungssicherheit gewährleisten. „Auf diesem Gebiet gibt es keinen Mangel. Aserbaidschan führt Exportarbeiten für landwirtschaftliche Erzeugnisse durch. In Aserbaidschan wurde auch eine Agentur für Lebensmittelsicherheit eingerichtet, die neben der Versorgung der Bevölkerung mit sicheren Lebensmitteln auch den Export von Gütern zum Ziel hat.

Nabil Gangi begrüßte die Erfolge Aserbaidschans auf dem Gebiet der Landwirtschaft und fügte hinzu, dass das Land eng in die diesbezügliche Auseinandersetzung sowie in die internationale Agenda einbezogen sei.


Tags: