Ankara besteht auf 30 bis 40 km breiter Sicherheitszone in Syrien - Verteidigungsminister

  12 Auqust 2019    Gelesen: 365
  Ankara besteht auf 30 bis 40 km breiter Sicherheitszone in Syrien - Verteidigungsminister

Die Türkei beharrt laut ihrem Verteidigungsminister Hulusi Akar auf einer 30 bis 40 Kilometer breiten Sicherheitszone in Syrien und erwartet von den USA diesbezügliche Schritte.

„Die Sicherheitszone in Syrien soll von der türkisch-syrischen Grenzlinie 30 bis 40 Kilometer in das syrische Territorium hineinreichen. Wir erwarten, dass die USA Schritte gerade in dieser Richtung unternehmen werden“, sagte Akar am Montag gegenüber dem Fernsehsender NTV.

Ihm zufolge ist die Türkei bereit, bei der Einrichtung der Sicherheitszone selbstständig zu agieren.

„Wir haben alternative Pläne B und C“, so der Minister.

Zuvor hatten in Ankara die türkisch-amerikanischen Verhandlungen über die Schaffung einer Sicherheitszone im Norden Syriens stattgefunden.

Wie das türkische Verteidigungsministerium mitteilte, hätten sich Ankara und Washington unter anderem über die Eröffnung eines Koordinierungszentrums für gemeinsame Einsätze und für eine geplante Sicherheitszone im Norden Syriens verständigt.

Damaskus trat ausdrücklich gegen die von der Türkei und den USA vereinbarte Einrichtung einer Sicherheitszone in Nordsyrien auf.

Wie sich die syrische Regierung darüber äußerte, verstößt diese Einigung gegen die Souveränität und territoriale Integrität der Arabischen Republik Syrien sowie gegen die Prinzipien des Völkerrechts und gegen die UN-Satzung.   

sputniknews


Tags: