Zwei Schüler getötet, ein Lehrer bei armenischer Gewalt verletzt - Bildungsministerium

  01 Oktober 2020    Gelesen: 182
  Zwei Schüler getötet, ein Lehrer bei armenischer Gewalt verletzt -   Bildungsministerium

Es gibt Todesfälle unter Schülern und einige Lehrer wurden verletzt, als die armenischen Streitkräfte seit dem 27. September vier Tage lang die Siedlungen Aserbaidschans beschossen hatten.

Ein Schüler der 7. Klasse der Sekundarschule des Dorfes Gaschalti Garagoyunlu, Schakhriyar Gurbanov, und ein Schüler der 9. Klasse derselben Schule, Fidan Gurbanova, wurden nach Angaben des Bildungsministeriums getötet, als eine armenische Granate ein Haus in der Stadt Naftalan traf.

Ein Sportlehrer an der Sekundarschule des Dorfes Seyidimli in der Region Teter Mubariz Aliyev erhielt eine Splitterwunde am Bein.

Sechs Schulen in der Region Terter, zwei Schulen in der Region Aghdam und je eine Schule in den Regionen Fuzuli, Goranboy und Kalbajar wurden beschädigt.


Tags: