Verteidigungsministerium:  Arbeitskräfte der armenischen Armee zerstört

  20 Oktober 2020    Gelesen: 578
    Verteidigungsministerium:   Arbeitskräfte der armenischen Armee zerstört

Am vergangenen Tag hat die aserbaidschanische Armee die armenischen Streitkräfte zerstört, die Aserbaidschans Verteidigungspositionen und Wohnsiedlungen an der Front und entlang der Staatsgrenze beschossen haben. Dies teilte Oberstleutnant Anar Eyvazov, Sprecher des Verteidigungsministeriums mit, berichtet AzVision.az.

Er bemerkte, dass die armenischen Streitkräfte, die im besetzten Bezirk Kalbadschar sowie in den Bezirken Berd und Vardenis stationiert waren, Aserbaidschans Kampfpositionen in den Bezirken Goygol, Tovuz und Daschkasan beschossen hatten.

Eyvazov sagte am vergangenen Tag, die armenische Seite habe auch Wohnsiedlungen in den aserbaidschanischen Distrikten Goranboy, Terter und Aghdam beschossen, zwei Zivilisten getötet und eine weitere verletzt.

Der Sprecher fügte hinzu, dass die aserbaidschanische Armee erfolgreiche Operationen gegen armenische Streitkräfte durchgeführt habe, die versuchten, Positionen wiederzugewinnen, die sie in den Richtungen Aghdere-Aghdam, Fuzuli-Hadrut-Jabrayil und Gubadli-Zangilan verloren hatten.

Infolge von Artilleriefeuer und Spezialoperationen der aserbaidschanischen Armee erlitten das 1., 2., 5. und 246. Regiment sowie das 10. Berggewehrregiment und das 18. motorisierte Gewehrregiment der armenischen Streitkräfte schwere Verluste, sagte Eyvazov.

Er stellte fest, dass die armenischen Truppen nach schweren Verlusten gezwungen waren, sich zurückzuziehen.

Die aserbaidschanische Armee kontrolliert die Einsatzsituation entlang der gesamten Front vollständig, sagte der Sprecher.

Eyvazov appellierte auch an die Bevölkerung.

"Die Verbreitung militärischer Informationen durch einige Bürger in sozialen Netzwerken verstößt gegen das Militärgeheimnis und kann eine Bedrohung für das Leben aserbaidschanischer Soldaten darstellen", sagte er.

"Daher wird empfohlen, nur offizielle Informationen weiterzugeben", fügte der Sprecher hinzu. „Wir fordern die Bürger nachdrücklich auf, in dieser Angelegenheit äußerst vorsichtig zu sein und keine inoffiziellen Daten zu verbreiten. Die aserbaidschanische Armee wird unser Land bald von der Besatzung befreien.


Tags: