Aserbaidschan sendet Protestnotiz nach Frankreich

  26 November 2020    Gelesen: 213
Aserbaidschan sendet Protestnotiz nach Frankreich

Der französische Botschafter in Aserbaidschan, Zachary Gross, wurde in das aserbaidschanische Außenministerium gerufen.

Die Erklärung stammt von Leyla Abdullayeva, Leiterin des Pressedienstes des Außenministeriums, berichtet Azvision.az.

Ihm zufolge wurde der Botschafter vom stellvertretenden Außenminister Fariz Rzayev empfangen und mit einer Notiz versehen.

"Der französische Botschafter in Aserbaidschan wurde im Zusammenhang mit der gestern vom französischen Senat angenommenen voreingenommenen Resolution ins Außenministerium gerufen. Der stellvertretende Außenminister Fariz Rzayev traf sich mit dem Botschafter. "Es wurde getan", sagte Abdullayeva.

Gestern hat der französische Senat eine voreingenommene Resolution verabschiedet, in der die Anerkennung der sogenannten "Berg-Karabach-Republik" gefordert wird.


Tags: