Erste Arztpraxen starten als Modell mit Coronaschutzimpfungen

  03 März 2021    Gelesen: 251
Erste Arztpraxen starten als Modell mit Coronaschutzimpfungen

In Brandenburg beginnen heute die ersten Coronaschutzimpfungen in Arztpraxen.

Den Anfang machen vier Praxen in verschiedenen Städten. Im Laufe des Monats soll nach Angaben des Landesgesundheitsministeriums das Angebot auf rund 50 Praxen erweitert werden. Geplant ist, dass die Ärzte die Termine selbst an ihre Patienten vergeben. Es handelt sich um ein Modellprojekt zur Einbeziehung der Hausärzte. Für reguläre Impfungen in den Praxen und bei Hausbesuchen müsste die Corona-Impfverordnung des Bundes geändert werden.

Ziel Brandenburgs sind 3,5 Millionen Impfungen bis zum kalendarischen Sommerende am 21. September – das heißt zwei Impfungen für 1,75 Millionen Brandenburger. Insgesamt hat das Bundesland rund 2,5 Millionen Einwohner.


Tags: