Entschädigung für Sklaverei nimmt erste Hürde im Justizausschuss

  15 April 2021    Gelesen: 1882
Entschädigung für Sklaverei nimmt erste Hürde im Justizausschuss

Im US-Kongress hat ein Gesetzentwurf zu möglichen Entschädigungszahlungen an die Nachfahren von Sklaven eine erste Hürde genommen.

Der Justizausschuss des Repräsentantenhauses stimmte nach einer langen Debatte dafür, über das Vorhaben im Plenum zu beraten. Die demokratischen Ausschussmitglieder stimmten dafür, die Republikaner lehnten es ab, den Gesetzentwurf weiterzuleiten. Im Plenum hat das Vorhaben wenig Chancen, angenommen zu werden, weil mindestens zehn Republikaner dafür stimmen müssten.

Der Gesetzentwurf sieht die Einsetzung einer Kommission vor, die Sklaverei und Diskriminierung in den USA von 1619 bis heute untersuchen soll.


Tags: