Israelische Soldaten erschießen palästinensischen Jugendlichen im Westjordanland

  06 Mai 2021    Gelesen: 1701
Israelische Soldaten erschießen palästinensischen Jugendlichen im Westjordanland

Mehrere Israelis wurden am Wochenende bei einem Anschlag im Westjordanland verletzt – einer tödlich. Bei der Suche nach dem Täter haben israelische Soldaten nun einen jungen Palästinenser erschossen.

Im Westjordanland gibt es immer wieder tödliche Zusammenstöße zwischen israelischen Sicherheitskräften und Palästinensern. Nun haben Soldaten südlich der Stadt Nablus einen Jugendlichen erschossen. Die Einheit sei zuvor mit Brandsätzen angegriffen worden, teilte die israelische Armee mit. Das palästinensische Gesundheitsministerium identifizierte den Getöteten als einen 16-jährigen Jungen.

Der Jugendliche sei dem Ministerium zufolge »seinen ernsten Verletzungen durch scharfe Munition« erlegen. Der palästinensische Rote Halbmond teilte mit, ein zweiter junger Mann sei ins Krankenhaus gekommen. Laut der Nachrichtenagentur Reuters trafen ihn Schüsse in den Rücken.

Nach einem Anschlag im Norden des Westjordanlands, bei dem am Sonntag drei Israelis verletzt worden waren, suchten israelische Soldaten in den palästinensischen Gebieten nach dem Schützen. Wie Anwohner laut Reuters berichteten, war es in den vergangenen Nächten südlich von Nablus wiederholt zu Auseinandersetzungen zwischen dem Militär und Palästinensern gekommen.

spiegel


Tags: