Ein Jahr ist seit den Schlachten in Tovuz vergangen

  12 Juli 2021    Gelesen: 303
  Ein Jahr ist seit den Schlachten in Tovuz vergangen

Es ist der Jahrestag der Tovuz-Schlachten, bei denen Generalmajor Polad Haschimov und elf weitere Soldaten gestorben sind.

Die armenischen Streitkräfte haben ab 12. Juli 2020 mittags gegen den Waffenstillstand verstoßen, um Stellungen in Richtung der Region Tovuz an der aserbaidschanisch-armenischen Grenze zu besetzen. Um die Spannung zu erhöhen, versuchte er, unsere Stellungen anzugreifen, indem er große Maschinengewehre, Granaten, Scharfschützengewehre, Mörser und andere Artilleriegeräte abfeuerte, und beging eine weitere militärische Provokation, berichtet AzVision.

Während der mehrtägigen Kämpfe wurde der Angriff verhindert und dem Feind vernichtende Schläge zugefügt.

Durch die Abwehrmaßnahmen unserer Armee war der Feind, der schwere Verluste erlitten hatte, zum Rückzug gezwungen. Unsere Armee zerstörte etwa 100 feindliche Truppen, eine große Anzahl militärischer Ausrüstung und wichtige Einrichtungen.

12 Soldaten der aserbaidschanischen Armee, darunter Generalmajor Polad Gashimov, Oberst Ilgar Mirzoyev, Major Namig Akhmedov, Major Anar Novruzov, Oberleutnant Rashad Mahmudov, Fähnrich Ilgar Zeynalli, Fähnrich Yashar Babayev, Sergeant-ausserdienstpflichtig Elchadyin Mustafmailov Wehrpflichtiger, Senior Private Elschad Mammadov, Private Khayyam Dashdamirov - wurde Märtyrer. Bei den Kämpfen wurden mehrere Soldaten verletzt.

Ein 76-jähriger Zivilwirt Aziz Aliyev wurde durch eine Granate von Armeniern in einem der Häuser im Dorf Aghdam getötet. Darüber hinaus wurden in mehreren Dörfern an der Grenze zu Armenien in der Region Tovuz durch armenische Artillerie- und Mörserangriffe Häuser, Bürogebäude, zivile Einrichtungen und Schulen schwer beschädigt.

Dezember 2020 wurden Generalmajor Hashimov Polad Israil oglu und Oberst Mirzayev Ilgar Anzor oglu für ihre besonderen Verdienste um die Wiederherstellung der territorialen Integrität der Republik Aserbaidschan zum „Nationalhelden von Aserbaidschan“ ernannt und für ihre Tapferkeit bei der Durchführung von Kampfeinsätzen.


Tags:


Newsticker