London: Präsentation des ins Englische übersetzten Buches “Großer aserbaidschanischer Dichter Nizami“ von Yevgeny Bertels

  09 Juni 2017    Gelesen: 836
London: Präsentation des ins Englische übersetzten Buches “Großer aserbaidschanischer Dichter Nizami“ von Yevgeny Bertels
Das Buch “Großer aserbaidschanischer Dichter Nizami“ vom berühmten Gelehrten und Orientalisten, Professor Yevgeny Bertels ist zum ersten Mal ins Englische übersetzt worden. Aus diesem Anlass fand im Hausmuseum des renommierten Künstler Lord Leighton in London die Präsentation des Buches statt.
Das Buch “Großer aserbaidschanischer Dichter Nizami“ von Professor Yevgeny Bertels wurde zum ersten Mal im Westen in russischer Sprache im 1940 veröffentlicht. Seit dieser Zeit war das Buch weder in der englischen Sprache, noch neu erschienen. Das ist ein großer Beitrag zur Geschichte, Wissenschaft, Kultur, dem Erbe und akademischen Ruf, sowie zu den nationalen Interessen Aserbaidschans. Im Buch werden das Leben und die Werke des weltberühmten Philosophen, Denkers und Dichters Nizami geforscht. Die akademische Übersetzung des Buches in die englische Sprache ist ein Beweis dafür, dass Nizamis Werke auch nach 900 Jahren ihre Aktualität nicht verloren haben.

Der Präsentation wohnte ebenfalls korrespondierendes Mitglied der Aserbaidschanischen Nationalen Akademie der Wissenschaften, Leiterin des Nizami Ganjavi Wissenschaftszentrums an der Universität in Oxford, Co-Vorsitzende der anglo-aserbaidschanischen Gesellschaft, Akademikerin Nargiz Paschayeva bei.

Unter eingeladenen Gästen finden sich der stellvertretende Premier Aserbaidschans, Volkschriftsteller Eltschin Afandiyev, Herausgeber des Buches, Professor am Institut für Orientalistik und Iranistik an der Universität in Oxford Edmund Herzig, Mitglieder des britischen Hauses der Lords, Vertreter der wissenschaftlichen und akademischen Kreise des Vereinigten Königreichs, Studenten und Vertreter des in London akkreditiert diplomatischen Corps, Intellektuellen und andere Persönlichkeiten besucht.

Die Präsentation setzte sich mit einem Konzertprogramm fort.

Tags: