Erdogan telefoniert mit Rohani

  25 September 2017    Gelesen: 241
Erdogan telefoniert mit Rohani

Die Türkei und der Iran haben deklariert, dass das Beharren der kurdischen Regionalverwaltung im Norden des Irak auf das morgige Referendum mit einem Chaos enden kann.

Die Türkei und der Iran haben deklariert, dass das Beharren der kurdischen Regionalverwaltung im Norden des Irak auf das morgige Referendum mit einem Chaos enden kann. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat mit seinem iranischen Amtskollegen Hasan Rohani ein Telefonat geführt. Beide Staatschefs haben neben dem Referendum in der kurdischen Regionalverwaltung im Norden des Irak auch die regionalen Entwicklungen erörtert. Beim Telefonat wurde die Bedeutung der territorialen Unversehrtheit des Irak noch einmal zum Ausdruck gebracht. Zudem wurde auch der Besuch von Staatspräsident Erdogan am 4. Oktober in Teheran erörtert.

Unterdessen spitzt sich die Lage im Irak vor dem Referendum zu. Die Zentralregierung in Bagdad rief zuletzt die Führung der Regionalverwaltung im Norden des Irak dazu auf, die Grenzkontrollpunkte und Flughäfen zurückzugeben. Zudem appellierte Bagdad an die internationale Gemeinschaft, den Erdölhandel mit der Regionalverwaltung im Norden des Irak zu beenden.

Tags: