Jetzt wissenschaftlich bewiesen: Alkohol bringt Fremdsprachenkenntnisse voran

  20 Oktober 2017    Gelesen: 176
Jetzt wissenschaftlich bewiesen: Alkohol bringt Fremdsprachenkenntnisse voran

Ein wenig Alkohol kann wirklich Fremdsprachenkenntnisse voranbringen. Eine neue Studie hat gezeigt, dass Personen, die eine geringe Quantität Alkohol konsumiert hatten, Wörter der gelernten Fremdsprache schneller und genauer aussprechen können. Am linguistisch-alkoholischen Experiment beteiligten sich 50 deutsche Muttersprachler, die an der Universität von Maastricht die niederländische Sprache studieren.

Sie wurden nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen aufgeteilt: Die erste trank Alkohol, die andere nicht. Danach sollten sie fünf Minuten lang mit zwei gebürtigen Niederländern niederländisch sprechen. Die Prüfer wussten nicht, aus welcher Gruppe der jeweilige Teilnehmer war. Forscher fanden heraus, dass diejenigen, die vor dem Gespräch mit dem Experimentator Alkohol getrunken hatten, sichtbar bessere Ergebnisse hatten, insbesondere eine bessere Aussprache, als diejenigen, die keinen Alkohol konsumiert hatten. Interessanterweise hatte die Alkoholaufnahme jedoch keinen Einfluss auf die Selbstbewertung der Teilnehmer ihrer Leistungen.

Die Ergebnisse bedeuten jedoch nicht, dass alle Menschen, die Fremdsprachen lernen wollen, ständig Alkohol in großen Volumen konsumieren sollen. Die Teilnehmer des Experiments tranken nur ein wenig Bier. Den Forschern zufolge würde die Erhöhung der Quantität die Ergebnisse nicht verbessern, sondern umgekehrt verschlechtern.


Tags: