Arabische Staaten gegen Iran

  20 November 2017    Gelesen: 365
Arabische Staaten gegen Iran

Die Außenminister der Arabischen Liga sind in Kairo zusammengetreten, um die Eingriffe des Iran in der Region zu erörtern.An der Sitzung in der ägyptischen Hauptstadt Kairo, appellierten die Minister für eine gemeinsame Haltung der arabischen Staaten gegen den Iran. Der Einfluss des Iran in der Region müsse beendet werden. Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Abu Gayt wies darauf hin, dass der Iran Huthi Raketen liefert. Seit Ausbruch der Zusammenstöße im Jemen seien 332 ballistische Raketen eingesetzt worden. Der Iran liefere diese Raketen an Huthi. Der Iran unterstütze sehr viele Miliz-Gruppen in arabischen Ländern.

Der Außenminister Bahrains, Haled bin Ahmed Al Halifa appellierte an Libanon, die volle Verantwortung für die Angriffe von Hisbollah im Irak, in Syrien, im Jemen und in Bahrain zu übernehmen. Al Halifa sagte, dass der Iran die nationale Sicherheit der Araber gefährdet. Der Iran habe sehr viele Arme in der Region, zu denen gehöre auch die Hisbollah.

Dieser Zustand übertrage eine wichtige Verantwortung auf die arabischen Staaten hinsichtlich der Sicherheit der arabischen Welt.

Tags: